Bei dieser Gelgenheit möchte ich mal berichten, daß wir auch Siebdrucktransfers herstellen. Diese können dann sinnvoll sein, wenn der Kunde nicht genau weiß, wie viele T-Shirts er für einen Event o.ä. braucht. Dann werden Transfers (Aufbügler) gedruckt und erst mal eine kleinere Auflage T-Shirts fertig gemacht. Gehen nun die Klamotten aus, kann sofort nach produziert […]

Geschrieben am 29.10.2009 von ab in Drucktechnik.
0 Kommentare

Gestern haben wir wieder mal Fußballschuhe mit Einzelnamen bedruckt. Wir mussten das Ganze im Tampondruckverfahren machen, da es sich um Lederschuhe handelte. Normale Textilfarbe oder Transfers würden hier nicht halten. Vorteil der Lederfarbe ist, daß sie absolut super haftet und auch bei mechanischer Belastung noch drauf bleibt. Hier mal ein Detailfoto.

Geschrieben am 13.07.2009 von ab in Drucktechnik.
0 Kommentare

Wie im letzten Blog beschrieben fehlte noch der Großauflagentest der Farbe Manoukian Texiplast 7000. Gestern haben wir die Annafest 2009 T-Shirts gedruckt. Ein Strichmotiv mit 2 Zwischen-trocknerstationen. Da Paletten wurden gut heiss. Ideale Bedingungen um die Farbe zu prüfen. Ich kann nur sagen: Einwandfrei! Wir hatten 3 Farben nass-in-nass gedruckt. Gelb (Sericol), Rot (Manoukian) und […]

Geschrieben am 08.07.2009 von ab in Drucktechnik.
Kommentare deaktiviert für Manoukian Farbe rockt!

Ulli Raab, der Erfinder der „Annafest, alla Dooch Annafest“-T-Shirts war gestern mit seiner Frau Angelika bei uns um die Startauflage der Annafest 2009-T-Shirts zu bedrucken. Dabei hat er mal wieder ein paar Fotos geschossen und diese sofort auf seine Annafest-Webseite gestellt. Es ist eine tolle Fotoreportage über den Textildruck an der automatischen Maschine geworden. Klickt […]

Geschrieben am 07.07.2009 von ab in Drucktechnik.
0 Kommentare

Nachdem wir jetzt bereits 4 Jahre Erfahrung mit den phthalatfreien Textildruckfarben des Herstellers Sericol haben, probieren wir auch mal andere aus. Bei den Sericolfarben mussten wir bei großen Auflagen am Automaten (M&R Sportman E) feststellen, daß sich die Farben doch erheblich aufbauen. Von der Wilflex Quantum One waren wir anfangs sehr begeistert. Minimaler Farbaufbau, gutes […]

Geschrieben am 24.06.2009 von ab in Drucktechnik.
0 Kommentare

Letzte Woche hatten wir die Herausforderung, für die Band Fiddlers Green auf gestreifte Fußballtrikots des Hersteller Masita einen 4-farbigen Siebdruck zu machen. Problem: Die Deckkraft der Farben muss gewaltig sein, da bei die Streifen des Trikots auf keinen Fall durch Motiv durchscheinen dürfen. Bei Polyester ist aber die Gefahr groß, dass das Motiv nach dem […]

Geschrieben am 21.06.2009 von ab in Drucktechnik.
0 Kommentare

Nach ca. 2 Jahren Erfahrung mit phthalatfreien Textildruckfarben der Hersteller Sericol und Manoukian können wir erfreut feststellen, daß die Waschbarkeit und Qualität der Drucke auf gleichem Niveau sind, wie mit den alten Farben. Die neuen Farben sind zwar wesentlich teurer und etwas komplizierter in der Handhabung, aber wir sind der Meinung, der Aufwand lohnt sich. […]

Geschrieben am 10.06.2009 von ab in Drucktechnik.
0 Kommentare

Weil es eigentlich Käse ist, Plotteraufbügler als Textildruck zu bezeichnen. Im Siebdruck wird tatsächlich flüssige Farbe direkt in’s Gewebe gedruckt, danach im IR-Trockner fixiert und fertig. Das ist ein professionelles Druckverfahren mit dem auch die Shirts gemacht werden, die man im Laden oder auf Konzerte großer Bands kaufen kann. Und ab einer Auflage von 10-20 […]

Geschrieben am 05.06.2009 von ab in Drucktechnik.
0 Kommentare

Neben Standard-T-Shirt-Druck bieten wir übrigens auf Direktbeflockung. Hier wird im Gegensatz zu dem mittlerweile üblichen Plotterflock das Motiv nicht aufgebügelt, sondern per Siebdruck aufgebracht. Mit einem sehr groben Sieb wird der Kleber direkt in’s Textilgewebe gedruckt und die Flockfasern werden mit Hilfe eines Elektrostaten aufgeschossen. Vorteil hier: Bei Auflagen ab 10 Stk. geringere Kosten und […]

Geschrieben am 02.06.2009 von ab in Drucktechnik.
0 Kommentare

Da die meissten mittlerweile unter Beflockung Plotterfolie zum Aufbügeln verstehen, möchte ich bei dieser Gelegenheit darauf hinweisen, daß man auch direkt beflocken kann. Hier wird der Kleber per Siebdruck direkt auf das Shirt gedruckt und dann die 0,5 – 2mm langen Flockfasern per Elektrostat „aufgeschossen“. Der Vorteil dieses Verfahrens ist der bessere Warengriff (weicher) und […]

Geschrieben am 27.05.2009 von ab in Drucktechnik.
0 Kommentare